Vivian Maier

Spontaneität ist vielleicht der Begriff, mit dem man die Fotografien von Vivian Maier charakterisieren kann. Die Armen und die Reichen, die Filmstars und die Arbeiter, die Banker und die Tramps, die Kinder und die Alten, die Weißen und die Schwarzen: Alle hat sie mit ihrer Kamera so nebenbei erfasst, den Moment eingefangen und mit großartiger Fotografierkunst wie in Stein gemeisselt.

Zeit ihres Lebens hatte Sie wenig Geld, lebte als Kindermädchen und Hilfskraft, und hat so gut wie keine ihrer Fotografien als Papierabzug gesehen. Heute gilt sie als eine der interessantesten Fotografinnen des 20. Jahrhunderts und herausragende Vertreterin der Streetphotography.

Das Wagnis, über eine berühmte und doch unbekannte Person einen Roman zu schreiben, hat Christina Hesselholdt, eine dänische Autorin, intelligent gelöst. Multiperspektivisch lässt sie nicht nur einen Erzähler, sondern auch andere Zeitgenossen ihren Blick auf die Fotografin richten. In einzelnen Sequenzen, die wie Einstellungen das Leben von Vivian Maier belichten, kommt auch die Fotografin selbst durch ihre Bilder zu Wort. Ein ebenso unterhaltsames wie intelligentes Buch.

Hesselholdt, Christina
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446265899
21,00 € (inkl. MwSt.)
,
Maier, Vivian
Schirmer/Mosel Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783829605632
39,80 € (inkl. MwSt.)