0

Böse Orte

Stätten nationasozialistischer Selbstdarstellung - heute

Auch erhältlich als:
7,95 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783548606491
Sprache: Deutsch
Umfang: 222 S.
Format (T/L/B): 1.7 x 18.6 x 12.5 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Jahrzehnte lang wurden viele Stätten nationalsozialistischer Selbstinszinierung ausgeblendet, tabuisiert oder gar umdefiniert - wie Hitlers Berghof bei Berchtesgaden, Prora auf Rügen oder der 'Führerbunker' in Berlin. Wie kann ein erhellender Umgang mit solchen Orten aussehen, der weder verharmlost noch abschließt, sondern stets aufs neue zu irritieren vermag? In zehn exemplarischen Erkundungen versuchen die Autoren dieses Buches, den Möglichkeiten eines ebenso furchtlosen wie taktvollen Gedenkens nachzugehen.

Autorenportrait

Prof. Dr. Stephan Porombka, geboren 1967, ist Juniorprofessor für Kulturjournalismus und Literatur an der Universität Hildesheim. Er ist Autor und Herausgeber mehrerer Sachbücher zu kulturhistorischen Themen. Hilmar Schmundt, geboren 1966, arbeitet als Redakteur beim Nachrichtenmagazin »Der Spiegel« im Ressort für Wissenschaft und Technik. Er ist Autor des Buches »Hightechmärchen - Die schönsten Mythen aus dem Morgen-Land«.